Inserieren Sie auf immowelt.at bereits ab 24,90 € inkl. MwSt.

Anzeige aufgeben Preisübersicht

Aktuelle Immobilien in Tschechien

Prag 6 Wohnungen, Prag 6 Wohnung kaufen

Prag 6 / 2 Zimmer-Wohnung

160 00 Prag 6
  • Kelleranteil
  • Personenaufzug
auf Anfrage
54 m²
Wohnfläche (ca.)
2
Zimmer
Gewerblicher
Anbieter
Das Objekt wurde Ihrem
Merkzettel hinzugefügt.
Praha  Wohnungen, Praha  Wohnung kaufen

Attraktive Investitionsgelegenheit in Prag!

15500 Praha , Grafická 14
  • renoviert
  • Personenaufzug
  • Zentralheizung
  • frei
185.000 €
Kaufpreis
43 m²
Wohnfläche (ca.)
2
Zimmer
Das Objekt wurde Ihrem
Merkzettel hinzugefügt.
Tepla Häuser, Tepla Haus kaufen

Für Natur und Tierfreunde ein wunderschönes Landhaus Pension

36461 Tepla, Zahradka
  • provisionsfrei
  • Terrasse
  • Garten
  • Garage
  • Stellplatz
  • Bad mit Wanne
  • Gäste WC
  • teilweise unterkellert
259.000 €
Kaufpreis
250 m²
Wohnfläche (ca.)
4.000 m²
Grundstücksfl. (ca.)
10
Zimmer
Privater
Anbieter
Das Objekt wurde Ihrem
Merkzettel hinzugefügt.
Praha Wohnungen, Praha Wohnung kaufen

Verkauf - Wohnung Praha

15000 Praha
auf Anfrage
194 m²
Wohnfläche (ca.)
4
Zimmer
Gewerblicher
Anbieter
Das Objekt wurde Ihrem
Merkzettel hinzugefügt.
Kein Bild vorhanden

Vermietetes Wohn- und Geschäftshaus in Ceske Budejovice!

370 06 eské Budjovice
209.000 €
Kaufpreis
241,35 m²
Fläche (ca.)
k.A.
Grundstücksfl.
k.A.
Zimmer
Gewerblicher
Anbieter
Das Objekt wurde Ihrem
Merkzettel hinzugefügt.
Alle 102 Immobilien anzeigen

Immobilienkauf Tschechien: Günstiger Böhmerwald, teures Prag

Seit Mai 2011 können EU-Bürger in Tschechien ohne Einschränkungen Immobilien erwerben – die Übergangsregelungen sind inzwischen gefallen.

Auch nach dem EU-Beitritt Tschechiens gab es für Ausländer teilweise noch Beschränkungen beim Immobilienkauf. Seit Mai 2011 können EU-Staatsangehörige in Tschechien jedoch Immobilien ohne Einschränkungen erwerben.

Attraktives Urlaubsland im Osten Europas

Tschechien ist ein attraktives Urlaubsland, denn es hat einiges zu bieten: Alte Burgen, Schlösser und Klöster sind im ganzen Land zu finden. Wintersportfans kommen im Böhmerwald oder im Riesengebirge auf ihre Kosten. Die mondänen Kurorte Karlsbad, Franzensbad und Marienbad bilden das so genannte Bäderdreieck.

Günstige Immobilien sind am Lipno-Stausee, einem Erholungsgebiet im südlichen Böhmerwald, zu haben, wohingegen die Preise in der Hauptstadt Prag sowie in anderen tschechischen Großstädten recht hoch sind.

Kaufvertrag nur mit Notar

Wie auch in Deutschland muss der Vertrag über den Immobilienkauf in Tschechien durch einen Notar beglaubigt werden. Von einer Anzahlung ist abzuraten, vielmehr sollte der Kaufpreis auf ein Konto des Notars überwiesen werden. Dieser übergibt das Geld dem Verkäufer erst, wenn er die Eintragung ins Grundbuch veranlasst hat. Das Grundbuch erfasst unter anderem die Eigentumsrechte an allen Immobilien in der Tschechischen Republik und wird vom Katasteramt geführt.

Diese Kosten fallen bei einem Immobilienkauf in Tschechien an: Die Ausgaben für die Abwicklung des Kaufvertrags, einschließlich der Grundbucheintragung, betragen etwa 500 Euro. Die Grunderwerbsteuer beträgt vier Prozent plus 21 Prozent Mehrwertsteuer. Die Berechnung der Grunderwerbsteuer bezieht sich auf ein amtlich erstelltes Gutachten. Weichen der Wert laut Gutachten und der Verkaufspreis voneinander ab, gilt der höhere Betrag als Bemessungsgrundlage. Das Gutachten wird üblicherweise vom Verkäufer bezahlt.

Steuerpflicht hat Verkäufer

Laut Gesetz ist der Verkäufer auch der Steuerpflichtige. Der Käufer tritt aber immer als Bürge ein. Das bedeutet: Führt der Verkäufer die Grunderwerbsteuer nicht ab, kann sie das Finanzamt vom Käufer einfordern. Zudem ist es möglich, die Steuerschuld umzukehren und sie vertraglich dem Käufer aufzuerlegen.

Die Maklerprovision beträgt je nach Größe des Objekts für einen Immobilienkauf in Tschechien in der Regel drei bis fünf Prozent. Bei Immobiliengeschäften über Mittelsmänner ist Vorsicht geboten: Ihre Seriosität kann nur schwer überprüft werden.

Zur Erleichterung des Behördenverkehrs empfiehlt es sich, eine Bescheinigung über den vorübergehenden Aufenthalt einzuholen. Diese kann bei der tschechischen Ausländerpolizei beantragt werden.

Stand: Januar 2015